Hallo liebe Apple Fans, Es scheint einen großen Bedarf an gebrauchten MacBooks und iMacs zu geben. Klar, Apple Hardware ist zwar über die Jahre günstiger geworden, aber ein PC Notebook mit ordentlicher Hardware-Ausstattung kostet teilweise weniger als die Hälfte. Da schauen viele sich zunächst den Gebrauchtmarkt an und stolpern über die Checkliste für gebrauchte Macs. Bei der Durchsicht meiner Analytics Daten fallen mir immer wieder einige Suchbegriffe auf, über die maknesium.de häufiger gefunden wird:

  • macbook pro gebraucht verkauf
  • imac gebraucht
  • apple gebraucht kaufen
  • macbook gebraucht
  • mac gebraucht
  • gebrauchte macbooks
  • imac gebraucht preise
  • imac gebraucht kaufen
  • imac neuwertig kaufen
  • gebrauchte macbook pro
  • kaufen gebraucht macbook
  • second hand mac upgrade
  • macbook gebraucht kaufen
  • apple imac preis gebraucht
  • macbook pro gebraucht
  • gebrauchte macs
  • gebrauchte imacs kaufen
  • second hand imac
  • gebrauchte mac preise
  • tipps macbook kauf
  • gebrauchtes macbook registrieren
  • apple macbook gebraucht
  • apple imac kaufen
  • gebrauchte macbooks kaufen
  • gebrauchte macbook
  • gebraucht apple
  • apple second hand
  • gebrauche mac
  • gebrauchte macs
  • imac gebraucht verkaufen
  • second hand macbook shop
  • macbook pro günstig gebraucht
  • gebrauchte imacs kaufen

Ich möchte euch noch mehr helfen, für euch den richtigen gebrauchten Mac zu finden. Dazu blogge ich heute über die Bezugskanäle, über die man imacs und macbooks gebraucht beziehen kann. Hier gibt es die ganze Palette von „Sehr sicher – mit Händlergarantie“ bis zu „Gesehen wie gekauft“.

Update: Viele Tipps jetzt im BuchMacs gebraucht kaufen Buchcover

Einen tollen Apple Mac günstig kaufen? Unmöglich! Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, ist im Grunde genommen ganz einfach. In diesem Buch beschreibe ich detailliert, Schritt für Schritt, wie Ihr euren neuen Mac im Internet oder im Ladengeschäft zunächst finden, gründlich prüfen und letzlich sehr günstig erwerben könnt. Gebrauchtgeräte, oft nur wenige Monate alt, sind wesentlich günstiger als Neuware. Dabei sollte man allerdings einige Dinge beachten, damit das gesparte Geld nicht später für teure Reparaturen oder notwendige Upgrades ausgegeben werden muss.

Dieses Buch ist Euer Ratgeber bei der Auswahl des richtigen Macs und hilft Euch, teuere Fehler beim Kauf von iMacs oder MacBooks zu vermeiden. Egal ob Ihr günstig in die Apple Welt einsteigen möchtet oder bereits ein Veteran seid, dieses Buch wird Euch helfen die Stolperfallen beim Gebraucht-Kauf von Apple Hardware klug zu umgehen.

Ihr werdet, nach Prüfung durch die Checkliste, ein Gerät erhalten, dass Euch lange Freunde bereiten wird!

button (1)

Der Preiskorridor

Wieviel Geld möchte ich ausgeben? Wieviel ist das Modell noch Wert? Um ein Gefühl für die Gebrauchtpreise zu bekommen könnt ihr http://www.giga.de/macnews/gebrauchtpreise besuchen. Hier findet ihr eine lange Liste mit Macs, deren Ausstattung sowie Gebrauchtmarkt-Preisen. Bedenkt, dass manche gebrauchste Macs mehr Wert sein können als die Liste sugerriert etwa wegen Zusatzausstattung (BTO – build to order Konfigurationen) oder durch Zubehör wie Neoprentaschen (bei gebrauchten Macbooks), nachgerüsteter Speicher (häufig bei gebrauchten iMacs) oder ähnlichem. Nachdem ihr nun eine ungefähre Vorstellung der Preise habt, können wir uns auf die Suche begeben…

Hohes Risiko – günstigster Preis

Online Auktionshäuser, Tauschbörsen und Kleinanzeigen sind mit großem Abstand die erste Anlaufstelle. Warum? Weil sich hier die größte Preisersparniss verbirgt. Menschen mit wenig Zeit (etwa weil Sie feststellen, dass ihr ganzer Technikfuhrpark nicht in den Umzugslaster passt und daher noch schnell den iMac verkaufen möchten – ist mir passiert) oder die sich nur unzureichend über den Wert ihres Gerätes informiert haben und es daher verhältnismäßig günstig abgeben möchten, stellen häufig eine kurzfristige Auktion oder Kleinanzeige ein. Der Nachteil liegt darin, dass die gebrauchten Macs häufig nicht vor Ort angesehen und mit der Checkliste für gebrauchte Macs geprüft werden können. Kratzer und Dellen können auf den Fotos harmloser aussehen, als Sie in Wirklichkeit sind (falls Fotos von diesen existieren! Häufig wird nur die Schokoladenseite abgebildet.), Macken werden in Angeboten verschwiegen. Ein Arbeitskollege etwa hat über eine Online Auktionsplattform ein gebrauchtes MacBook Air gekauft, welches einen defekten Tonausgang hatte. Die Zeit und der Stress, der zur Klärung solcher „Unstimmigkeiten“ investiert werden muss, gleichen die Ersparnis dann häufig nicht mehr aus. Man wäre besser und (wenn man die Zeit bewertet) häufig günstiger mit einer Neuanschaffung gefahren. Dennoch liefern Ebay.de (klar) oder Kalaydo.de sehr gute Ergebnisse für gebrauchte Macs. Ihr solltet die Geräte jedoch unbedingt vorher selbst testen können.

Mittleres Risiko – mittlerer Preis

In Großstädten gibt es viele kleine Computergeschäfte, welche ebenfalls gebrauchte Macbooks, iMacs und sonstige Apple Hardware verkaufen. Hier hat man den Vorteil die Geräte vor Ort zu testen und sich ein eigenes Bild über den Zustand verschaffen zu können. Auch Neulinge, die sich noch entscheiden müssen ob Sie z. B. den 21,5″ oder den 27″ iMac benötigen, können sich so ein Bild verschaffen. Die Computergeschäfte geben häufig noch eine Garantie auf die Geräte und meistens ist die Softwareausstattung bereinigt und ordentlich. Wenn man genau weiß, welchen gebrauchten Mac man möchte und sich mit einer Händlergarantie zufrieden gibt ohne das Gerät vorab selbst zu sehen, gibt es auch Online-Shops die gebrauchte Macs anbieten wie etwa http://maconline.de/gebrauchte-macs-1.html Ich selbst habe keine Erfahrung mit dem Shop, denke aber das die Jungs und Mädels dort einen ordentlichen Job machen. Falls mit dem Gerät etwas nicht stimmen sollte, hat man einen Ansprechpartner und kann im Notfall den gebrauchten Mac innerhalb von 14 Tagen gemäß Fernabsatzgesetz zurücksenden. Klar ist auch, dass sich sowohl Online wie Offline Computergeschäfte mit den Geräten auskennen und man so nicht auf die ganz großen Schnäppchen hoffen kann 🙂

Geringstes Risiko – hoher Preis

Es geht noch risikoloser: Apple selbst bietet in seinem Store sogenannte „Generalüberholte Macs“ bzw. „Refurbished Macs“ an http://store.apple.com/de/browse/home/specialdeals/mac (Deutscher Store) Das sind Geräte etwa aus Firmenbestellungen oder von Privatkunden innerhalb der 14-tägigen Rückgabefrist, die an Apple zurückgesendet wurden. Diese Macs werden geprüft und dann mit einer einjährigen Garantie online wieder verkauft. Hier kann man ein paar Prozent des ursprünglichen Kaufpreises sparen und ein sehr neuwertiges Gerät erhalten. Dies lohnt sich insbesondere wenn z. B. ein vier Personen Büro einer Firma mit vier iMacs ausgestattet werden soll. Nachteilig ist, dass die Geräte nicht mehr konfiguriert werden können (etwa extra Arbeitsspeicher, größere Festplatte) wie dies bei den Neugeräten der Fall ist. Allerdings hat man dieses Problem fast immer mit gebrauchten Macs.

Wo habt ihr eure gebrauchten Macs her?

Abschließend möchte ich euch fragen, wo Ihr plant nach gebrauchten Macs zu suchen. Habt ihr vielleicht schon einen gebrauchten gekauft? Lasst es mich in den Kommentaren wissen 🙂

Wo möchtet ihr nach gebrauchten Macs suchen?

View Results

Loading ... Loading ...

One more thing… – Geld sparen beim Arbeitsspeicher

Einer der häufigsten Upgrades nach dem Kauf eines gebrauchten Macs ist das Speicherupgrade (RAM Upgrade). Apple ist bekanntlich nicht zimperlich was die Preise für Arbeitsspeicher angeht und daher möchte ich euch noch einen Tipp geben, der euch womöglich hunderte Euros spart. Wenn ihr den Arbeitsspeicher erweitern wollt, schaut mal bei http://www.dsp-memory.de vorbei. Alternativ könnt ihr auch Speicher für euren gebrauchten Mac bei Amazon.de suchen. Ich konnte so gegen Ende 2011 16GB RAM für meinen iMac für knapp 80€ bekommen. Weitere Infos zum Geld sparen findet ihr in meinem Buch bei Amazon.de:

button (1)

Viel Spaß beim Kauf eures gebrauchten Macs! 🙂