LaTex-Vorlage

 

LaTex-Vorlage für technische Berichte oder Diplom- / Bachelor- / Masterarbeiten


Die Vorlage habe ich für meine Abschlussarbeiten sowie Zwischenberichte genutzt. Die Erstellung der Vorlage war mit längeren Recherchen im Web verbunden und daher würde es mich sehr freuen wenn die Vorlage einigen von Euch bei der Bachelorarbeit / Diplomarbeit / Masterarbeit mit LaTex helfen kann. So könnt ihr die Zeit sparen, die ich schon investiert habe :)

Hinweis: Die Vorlage enthält alle möglichen Tipps und Tricks zum Thema LaTex die ich im Netz finden konnte. Sollte jemand seinen eigenen Tipp in der, hier zum Download agebotenen, Vorlage wiederentdecken und ein Problem mit dem Download damit haben, reicht eine Mail an die im Impressum angegebene E-Mail Adresse und ich ändere die Vorlage entsprechend ab.

Details:
Hinweise zu den einzelnen LaTeX-Direktiven befinden sich direkt im Quellcode der Vorlage

Tipps:
– Unter auf Debian basierenden Linux Distributionen (z. B. Ubuntu) empfehle ich die TEX Distribution TeX Live sowie den Editor Kile. Bei der Installation der Software unter Ubuntu helfen die folgenden Links:
Installation von TeX-Live
Installation von Kile

– Auf dem MAC hat sich eine Kombination aus MacTeX Distribution und dem Editor TeXShop als sehr brauchbar herausgestellt. Die Vorlage liefert die TexShop Einstellungsdateien direkt mit.

– Unter Windows habe ich persönlich TeXlipse (Eclipse Plugin für LaTeX) sowie das TeXnicCenter als Editor verwendet. Als Distribution kann MikTeX verwendet werden.

Download

Update 15.08.2016: Ich habe die Vorlage nun nochmals gründlich überarbeitet und auf Github hochgeladen. Viel Erfolg!

     LaTeX Vorlage für Bachelorarbeiten / Diplomarbeiten / Masterarbeiten

 

34 Gedanken zu „LaTex-Vorlage“

  1. Hallo Herrn Knopp,
    ich bin zwar schon etwas älter, möchte mich aber gerne mit Latex beschäftigen und finde Ihre Vorlage toll. Wie schaffe ich es, dass die Tabelle in beispiel.tex auch im Tabellenverzeichnis erscheint?

  2. Hallo Herr Knoop,
    erst einmal herzlichen Dank für die tolle Vorlage. ich habe nur ein Problem. ich möchte im Fließtext Literatur referenzieren und diese soll dann sofort im Literaturverzeichnis erscheinen (Befehl \cite{kopierterbefehl aus bibdesk}
    Ich möchte in der Harvard Zitation zitieren.

    Und ich bekomme das einfach nicht hin. Im Literaturverzeichnis erscheint nichts. Können Sie mir helfen? Ich arbeite an einem Mac.
    Beste Grüße
    Katharina

  3. Hi Katharina,

    es freut mich, dass Ihnen die Vorlage hilft :)

    Bitte stellen Sie sicher, dass in Ihrer Latex Umgebung das Programm „makeindex“ sowie „bibtex“ ausgeführt wird, bevor Sie die Tex Dateien in PDF umwandeln.

    Folgende Reihenfolge sollte das Literaturverzeichnis ausgeben:
    1. latex Hauptdatei.tex (generiert das Dokument mit Fragezeichen anstelle von Zitaten)
    2. bibtex Hauptdatei (dies wird die .bib Datei verarbeiten, und das Dokument mit Zitatinformationen anreichern – Beachten Sie dass Ihre .bib Datei änders heißen kann, dann muss der Befehl entsprechend angepasst werden.)
    3. latex article.tex (Verarbeitet die Datein nochmals und inkludiert die Zitate)
    4. latex article.tex (nochmal, um sicher zu gehen, u.a. falls sich durch die Zitate die Seitennummerierung geändert hat)

    Dies sollte, wenn Sie die Latex Kommandos im Termin eingeben, Ihr Problem lösen.

    Wenn Sie eine Latex Anwendung mit grafischer Oberfläche wie z. B. TeXShop verwenden (http://pages.uoregon.edu/koch/texshop/) muss dort die Konfiguration für die PDF Generierung aus den Latex Quelldateien entsprechend angepasst werden.

    Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter :)

  4. Hi Maurice,

    danke für die klasse Vorlage.
    Wie schaffe ich es denn, das Abkürzungsverzeichnis zu aktualisieren?
    Ich habe in einem Unterordner ein Skript gefunden, bei Aufruf erhalte ich aber leider nur folgende Meldung:

    makeindex: Not writing to ../src/Hauptdatei.nls (openout_any = p).
    Can’t create output index file ../src/Hauptdatei.nls.

    Kannst du mir da weiterhelfen?

    Herzlichen Dank im Voraus.

    Gruß
    Alex

  5. Hi Maurice,

    danke für deine schnelle Antwort, habe ich gar nicht bemerkt, deshalb meine späte Reaktion.
    Ich verwende Ubuntu mit TeX Live. Melde dich, wenn du weitere Infos brauchst.
    Danke schonmal!

    Gruß
    Alex

    1. Hi Alex, ich habe das Problem nun rekonstroieren können. Texlive hat eine Sicherheitsfunktion eingeführt, welche die korrekte Ausführung von makeindex in diesem Fall verhindert.

      Lösung:
      Unter Ubuntu die Datei „texmf.cnf“ in einem Editor mit Root-Rechten öffnen:
      sudo nano /usr/share/texmf/web2c/texmf.cnf

      In Zeile 576 sollte stehen:
      openout_any = p

      dies ist zu ändern in
      openout_any = a

      Danach kann die Datei gespeichert werden.

      Anschließend kann das Abkürzungsverzeichnis normal generiert werden :) Viel Erfolg!

      Weitere Infos findest du hier:
      http://lists.opensuse.org/opensuse-bugs/2011-04/msg05029.html

  6. Hallo Maurice, beantwortest Du noch Fragen zum Thema? Ich bedanke mich zunächst für die Vorlage und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Sie Dir viel viel Arbeit gemacht haben muss.

    Ich bin Anfänger in Latex und werde hoffentlich auch tiefer einsteigen können. Was ich zunächst vermisse: Ich bearbeite einzelne inkludierte TEX-Dateien, einfach um zu sehen, was sich in dem sich gleichzeitig mit meiner „Hauptdatei.tex“ öffnenden PDF ändert: NIX. Ich nehme an, ich muss das PDF neu generieren, um meine Änderungen zu sehen? Wie geht das? Ich lese im Netz von Code in einer Kommandozeile?

    Ich nutze TeXShop auf meinem MacBook Pro und öffne die TEX, indem ich sie – naja – einfach öffne (ziehen auf Icon im Dock).

    Es wäre toll, wenn Du mir erklären könntest, wie ich das PDF neu generieren kann.

    Mit in meinem Installationsverzeichnis:

    – BibDesk
    – Excalibur (folder)
    – FixLink.pkg
    – Ghostscript.pdf
    – LaTexiT
    – LuaTex-and-XeTeX (folder)
    – diverse readmes
    – TeX Live Utility (hat viele Updates gezogen)
    – TeXShop (dies nutze ich)

    Ich habe Deine Vorlage von https://studi-lektor.de/lektorat/latex-vorlagen.html heruntergeladen. Sollte ich Deine Überarbeitete nutzen, wie oben angegeben?

    Danke für Deine Hilfe im Voraus,
    Vince =)

  7. Hallo Vince, ja, ich beantworte gerne noch Fragen zu der Latex Vorlage. Am besten verwendest du die Version auf Github (https://github.com/maknesium/latex-vorlage-diplom-bachelor-masterarbeiten). Wenn mir Probleme gemeldet werden, dann korrigiere ich die direkt in dieser Version.

    Du machst eingentlich schon alles richtig: Tex Distribution + Werkzeuge hast du ja installiert. Du öffnest die Hauptdatei in einem Fenster und klickst auf den „Typeset“ Button – nun werden alle Dateien für die Verwendung der finalen PDF Datei erstellt. Du kannst in weiteren Fenstern die anderen Dateien öffnen und bearbeiten – für die Generierung der Gesamtdatei klickst du wieder auf den „Typeset“ Button des Fensters von Hauptdatei.tex.

    Du kannst TexShop auch „pro Datei“ die Hauptdatei zeigen. Das hat den Vorteil, dass du auch einfalch im aktuellen Fenster auf den Typeset Button klicken kannst und die ganze Datei erstellt wird. Mehr Infos daz findest du hier: http://tex.stackexchange.com/questions/39207/how-can-i-compile-different-tex-file-on-click-on-typeset-in-texshop-mactex-20

    Ich würde dir empfehlen, auf jeden Fall ein paar Minuten ein Tutorial zu TextShop auf Youtube anzuschauen – einfach um dich mit dem Prozess des „techens“ – also des erzeugen des finalen Dokumetnes – vertraut zu machen. TexShop nimmt dir aber schon viel Arbeit ab!

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Abschlussarbeit. Wenn du noch weitere Fragen hast, immer gerne!

    Maurice

  8. Hallo Maurice,

    danke für Deine ausführliche Antwort. Ich entschuldige mich, für die späte Reaktion. Ich hatte eine E-Mail erwartet, sobald Du antwortest.

    Ich befinde mich am Anfang meines Studiums, will das Thema richtig angehen und so früh wie möglich Informationen sammeln.

    Ja, ich werde Deine Vorlage aus github nehmen. Falls es noch nicht gemeldet wurde: Im Code kommt Deine Vorlage (jedenfalls bei mir) mit Umlauten und „ß“ nicht zurecht. Habe diese aber per C&P mühevoll korrigiert ;) Wahrscheinlich darf ich das nochmal machen, wenn ich mir die neue Vorlage ziehe, aber das ist OK.

    Ich werde im Januar mein erstes Dokument schreiben müssen. Spätestens dann werde ich „Feintuning“-Fragen haben. Ich weiß wie viel Arbeit es ist einen Blog zu managen, up-to-date zu halten und auch noch Kommentare zu beantworten (und das auch noch kostenlos). Deshalb werden meine Fragen nur dann kommen, wenn ich verzweifelt keine Antwort finde. Und in YoutTube werde ich stöbern, gar keine Frage!

    Herzliche Grüße und danke nochmals für Deine Zeit bis hierhin,

    der Vince

  9. Kleiner Tipp für alle:

    Der TeXShop-Editor (Mac) muss BEVOR Ihr eine Datei von Maurice öffnet, in den Einstellungen (APFEL + Komma) auf UTF8 gestellt werden. Dann erst dürft Ihr die *.tex-Dateien öffnen.

    Sonst bekommt Ihr im Code die Umlaute nicht korrekt angezeigt :)

    Grüße,
    Vince

    1. Hallo Vince,

      danke für deinen Tipp mit der UTF-8 Umstellung. Damit müsste auch das ‚ß‘ funktionieren. Generell sollten heute alle Texte in UTF-8 gespeichert werden – weil diese von nahezu jedem Betriebssystem und Tool unterstützt werden.

      Ich würde dir empfhelen jetzt schonmal die Vorlage für ein eigenes Dokument – vielleicht eine Studienarbeit oder einen einfachen Bericht – zu verwenden. Am Anfang ist die Lernkurve für Latex recht steil aber später kann man dann einfach die Vorlage immer besser anapssen.

      Viele Grüße,
      Maurice

  10. Hallo Maurice, kann es sein, dass in Deiner Vorlage weder das Tabellenverzeichnis noch das Abkürzungsverzeichnis funktionieren? Ich sehe die Einträge zwar im Inhaltsverzeichnis, jedoch wird auf der entsprechenden Seite dann nichts ausgeben. Obwohl für das Abkürzungsverzeichnis ja die Datei \input{latex_einstellungen/abkuezungen/abkuerzungen} angegeben ist. Für das Tabellenverzeichnis gehst Du über \listoftables. Aber auch da kommt nichts an…

    Prüfst Du das bitte?
    Vielen Dank für Deine Information!

    Vince

  11. Hallo Vince,

    das Tabellenverzeichnis und das Abkürzungsverzeichnis funktionieren in der Vorlage bei meiner Installation (Ubuntu, Texlive).

    Bitte beachte, dass du für das Abkürzungsverzeichnis „makeindex“ verwendest. Dafür liegt, wenn du die Github Vorlage verwendet im Ordner „scripts“ das Skript „abkuerzung.sh“. Weitere Infos findest du unter diesem Link: http://texblog.org/2014/01/15/glossary-and-list-of-acronyms-with-latex/

    Das Skript kannst du im Terminal, wenn du in den Ordner „scripts“ der Vorlage gewechselt hast, mit „bash abkuerzung.sh“ ausführen.

    Das Skript „generatePdf.sh“ im gleichen Ordner zeigt dir, welche Befehlsfolge notwendig ist um auch ein Inhaltsverzeichnis zu erzeugen. Oft wird dies erst beim 2. Latex run in die Datei aufgenommen.

    Viele Grüße,
    Maurice

  12. Hallo Maurice,

    ich muss hier mal ein dickes DANKE los werden!
    Das ist mit Abstand die beste Vorlage, die ich finden konnte!
    Habe mich erst selbst rangemacht, aber man vergisst doch einiges…
    Schon mal ein paar Tage für die BA gespart :)

    Liebe Grüße,
    Ludger Frings

  13. Hi Maurice. Ich mal wieder. Bisher habe ich Deine Vorlage unter Mac mit TexShop verwendet. Nun will ich ab und an die *.tex-Dateien parallel unter Windows bearbeiten. Die Fragen:

    – Geht dieser Mischmasch überhaupt oder zerstöre ich mir durch die verschiedenen Systeme die Latex-Dateien?
    – Wenn es geht, welche Latex-Installationsdateien empfiehlst du?
    – Was benötige ich außer Latex noch? Bei Mac war es – wenn ich mich noch recht erinnere – nur eine Installationsdatei, und alles funktionierte sofort

    Viele Grüße vom Vince

    1. Hi Vince,

      ja, du kannst die Vorlage natürlich auch 1 zu 1 unter anderen Betriebssystemen nutzen.

      1) Eine der stärken von LaTeX Texten besteht ja darin, dass es sich letztlich um einfache Textdateien handelt – und diese gibt es auf jedem Betriebssystem. Ob du diese Quell-Textdateien mit TexShop oder einem beliebigen anderen Editor schreibst, ist egal.
      2) Ich würde versuchen die gleiche LaTeX Distribution auf dem Windows PC zu installieren, die du auch auf dem Mac installiert hast. Sollte es diese Ausgabe für Windows nicht geben, habe ich gute Erfahrungen mit https://miktex.org gemacht.
      3) Ja, das ist das schöne beim Mac. Unter Windows setzen viele Leute das http://www.texniccenter.org ein, welches sehr viele Funktionen bietet und mit MikTex zusammen arbeitet. Achte nur darauf die Latex-Quelldateien mit dem UTF8 Encoding zu speichern damit du diese zwischen Windows und Mac ohne Probleme hin und her bewegen kannst.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen! Viel Spaß beim techen unter Windows :)

  14. Hey Maurice, danke für die Infos. Ich werde mir das Zuhause genauer ansehen und Rückmeldung geben. Eine Frage: Verwendest Du dann zum Arbeiten den „TeXworks“ aus MikTex oder nutzt Du den „TeXnicCenter“ Editor? Ich persönlich finde auf den ersten Blick TeXworks schöner (und von Mac TeXShop gewohnter).

    Grüße,
    Vince

    1. Hi Vince,

      ich selbst verwende LaTeX gar nicht unter Windows, da ich seit ca. 7 Jahren vollständig auf Linux umgestiegen bin. Unter -Windows im Jahr 2010 habe ich das Eclipse Plugin TeXlipse sowie die MikTex Distribution verwendet. Generell kannst du den Editor verwenden, der dir am meisten entgegen kommt und alle Funktionen bietet die du brauchst :)

      Viele Grüße,
      Maurice

  15. Hi Maurice,

    also, nun konnte ich einige Stunden testen. Also das TeXnicCenter brauche ich gar nicht für Deine(meine) Vorlage. MikTex reicht und bietet sogar eine 2Go-Version an (noch nicht getestet). MikTex zieht sich alle benötigen Module per Update sofort aus dem Netz. UTF-8 ist schon vorab eingestellt gewesen.

    Ich bin rundum zufrieden und wirklich happy damit. Ich share mir meine Arbeiten über eine Cloud, so kann ich von jedem Ort sofort weiterarbeiten. Und ich habe eine Datensicherung. Also nur Vorteile über die Cloud.

    Viele Grüße vom
    Vince

  16. Hallo Maurice, ich habe meine erste Bewertung für eine wissenschaftliche Arbeit zurückerhalten, deren Grundlage Deine Vorlage war. Eine tolle Note und das habe ich definitiv auch Dir mit zu verdanken.

    Es wurde etwas bemängelt, deren Lösung mich jedoch nahezu in den Wahnsinn treibt. Das Abbildungsverzeichnis, das ich im TOC stehen habe, setzt eine Zahl vor jede Abbildung.

    Beispiel:

    1 Abb. 1 TextTextText……….2
    2 Abb. 2 TextTextText……….4
    3 Abb. 3 TextTextText……….7

    Mein Prof wünschte sich vorne die Zahlen weg inkl. Einrückung des Rests dann nach links. Soll also so aussehen:

    Abb. 1 TextTextText……….2
    Abb. 2 TextTextText……….4
    Abb. 3 TextTextText……….7

    Hast Du mir einen Tipp, wie ich das bewerkstelligen kann? Ich habe im Quellcode lediglich:

    % für Bildbezeichner
    \usepackage{capt-of}

    Das bringt mich jedoch nicht weiter.

    Viele Grüße,
    Vince

  17. Ich habe es!

    Für alle, die es interessiert:

    Anstatt:

    \listoffigures

    Folgendes einsetzen:

    \begingroup
    \renewcommand\numberline[1]{}
    \listoffigures
    \endgroup

    Grüße,
    Vince

    1. Hi Vince! Vielen Dank für deinen Hinweis und deine Lösung! Ich habe deine Version in der Latex Vorlage nachgetragen und die aktualisierte Version schon auf Github gepusht. Somit profitieren auch andere User von deiner Lösung :)

  18. 1000 Dank für diese Vorlage und die zahlreichen Tips. Habe nicht lange gebraucht, um alle sumzusetzen. in ca. einem Tag kann man alles (mit bisschen tech Verständnis) anwenden und kann gleich mit seiner Arbeit anfangen und schon die ersten eigenen Seiten einbauen und das Inhaltsverzeichenis angehen usw.
    DANKEEEEE, VG aus Bayern. Alex. F

    1. Hey Alex, es freut mich sehr, dass du die Vorlage verwendest und das du Zeit sparen kannst. Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Bachelor/Masterarbeit. Wenn du Anregungen oder Verbesserungsvorschläge hast – immer gerne :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.